Der demografische Wandel, der in Deutschland zu einer alternden Gesellschaft führt, ist seit vielen Jahren ein großes Thema. Wenn immer weniger junge und mehr alte Menschen in einer Gesellschaft leben, hat das konkrete Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, die Wohnsituation, das Gesundheitssystem und die Rente – und damit auf das Wohl der Bürgerinnen und Bürger.

Demografische Situation in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz leben mehr als 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in kleinen Städten und Ortschaften mit maximal 100.000 Einwohnern. Viele Bewohner unseres Bundeslands sind über 65 Jahre alt, sagt die Statistik, und deren Anteil steigt rasant weiter. Viele Ältere wohnen auf dem Land, fernab der großen Städte. Der Weg zum nächsten Arzt oder Krankenhaus kann sie vor Herausforderungen stellen.

Ein Faktor für die höhere Lebenserwartung ist der medizinische Fortschritt. Zugang zu besserer medizinischer Versorgung, die Heilung vormals unheilbarer Krankheiten, die Hochleistungsmedizin: All das ist ein großes Glück für die Menschheit.

Herausforderungen des demografischen Wandels

Gleichzeitig müssen Fragen zum Gestalten des damit verbundenen demografischen Wandels beantwortet werden. Wie können wir den erhöhten Bedarf an medizinischer Versorgung decken? Wie können wir diese akut oder chronisch Kranken wohnortnah und flexibel versorgen? Was bedeutet eine Zunahme an älteren Menschen für die Pflege- und Wohnsituation des Landes? Welche alternativen Wohnmodelle kann es geben, um soziale Teilhabe zu ermöglichen?

Demografie ganz oben auf der Agenda

Das Land verfolgt deshalb seit 2012 eine eigens ausgearbeitete Demografiestrategie. Diskutiert und vorangebracht werden die Vorschläge in einem ressortübergreifenden Demografiekabinett und dem ersten und bundesweit einzigen Demografieministerium. Im Rahmen der regelmäßigen landesweiten Demografiewochen fanden bisher mehr als 800 Veranstaltungen zu diesem Thema statt.

Die Wichtigkeit zeigt sich auch in der sogenannten gemeinsamen Erklärung, die viele Partner und Organisationen bereits unterschrieben haben. Darin demonstrieren sie den Willen zur Zusammenarbeit sowie zur Analyse und Gestaltung des demografischen Wandels. Das Ziel aller am Prozess Beteiligten: ein gutes, selbstbestimmtes Leben für alle Generationen – ob auf dem Land oder in der Stadt.

Chance der Demografie: Weiterentwicklung

Dieses Leben gemeinsam und aktiv mitzugestalten, ist der Weg, außerdem die Herausforderungen anzuerkennen und die Chancen zu nutzen. Für die Gesundheitsversorgung in Rheinland-Pfalz bedeutet das den gezielten Ausbau telemedizinischer Möglichkeiten, viele wohnortnahe, teils auch ambulante Angebote zu schaffen und die ländlichen Regionen für Haus- und Fachärzte attraktiver zu gestalten. Auch ganz neue medizinische Berufe entstehen wie zum Beispiel der Physician Assistant, ein in anderen Ländern seit Jahrzehnten anerkannter Beruf, oder die Fachkraft für digitale Gesundheit.

Alle Initiativen, Ideen und Projekte werden dazu führen, dass die gesamte Bevölkerung in Rheinland-Pfalz auch in Zukunft auf dem Land und in der Stadt gut und sicher medizinisch versorgt wird. Rheinland-Pfalz geht mit der Zeit. Statt Stillstand leben wir Weiterentwicklung.